Road-Trip-Dokus, die schönsten Fünf

Youtube und Vimeo bieten eine Vielzahl an Dokumentationen und viele Road-Trip-Videos. Seien es kurze Zusammenfassungen oder lange Webserien. Wir haben euch hier mal die schönsten Fünf zusammengestellt.

Vanlife von "The Atlantic"



Die zweite ist eine Road-Trip-Doku von  aus Hamburg. Sehr, sehr schön gemacht. Vor allem die Idee die Offstimme von einem kleinen Jungen sprechen zu lassen, der stellvertretend für seinen kleinen Sohn spricht.


Der nächste Film ist die Dokumentation einer Reise, welche ich auch gerne einmal machen würde. Allerdings vice versa von New York nach Los Angeles. Hier berichten vier Franzosen und ein Amerikaner  über ihre Tour in ihrem Film "Goodbye Horse". Hier die ersten zehn Minuten. Den ganzen Film gibt es OnDemand hier.


Die längste #Vanlife Doku, die ich bisher gefunden habe und die zurecht in mehrere Seasons aufgeteilt ist, ist die Hasta Alaska Road-Trip-Doku. In seinem Kanal Kombi Life berichtet Ben in kleinen Episoden über seine Reise mit einem VW T2 von Chile nach Alaska. Sehr gut gemacht und äußerst sehenswert.


Die letzte Doku ist ein Road-Trip von zwei Amerikaner, die mit einem gemieteten Camper durch Island fahren. Müssen wir auch mal machen!


Und zum Schluss noch einen Bonus, den ich just am Wochenende fand und hier einfach zeigen muss. Can Struck und Sebastian Bauer aka "ThePlusses" machen jedes Jahr einen Roadtrip. Drei sind es bisher und zwar in einer richtig guten Qualität auf Youtube, wow! – Note to myself: Irgendwann brauche ich auch einen eigenen Kameramann.


End
Start over

Ihr seid auch auf Tour, lebt vielleicht sogar dauerhaft ein einem Van oder fahrt jedes Wochenende raus auf's Land? Oder ihr wollt nur mal mit Gleichgesinnten campen? Schreibt uns an hello@driveeatsleep.live.